Konservative Rückenschmerztherapie

Konservative Rückenschmerztherapie (Bandscheibenvorfall)

Welche Therapiemaßnahmen zählen hierzu?

Grundsätzlich kann ein großer Teil der Bandscheibenvorfälle heutzutage sehr gut ohne Operation, dementsprechend konservativ behandelt werden.
Zu dieser nichtoperativen Therapie gehören abschwellende Medikamente, Krankengymnastik, muskuläres Training sowie gezielte Injektionen (Bildwandler-gestützt) an die entsprechenden gereizten Nervenstrukturen.

Welches Ziel sollen diese erreichen?

Ziel dieser Injektionen ist die möglichst schnelle Reizreduktion am entzündeten Nerven und damit auch verbunden eine möglichst schnelle Schmerzreduktion.
Diese konservativen Behandlungsverfahren können ebenso auch bei allen verschleißbedingten (degenerativen) Veränderungen an der Wirbelsäule durchgeführt werden.

Bei Fragen steht Ihnen das Praxisteam gerne zur Verfügung.

Termin online buchenDoctolib

Free WordPress Themes, Free Android Games
venenatis, dictum dapibus ut ante. fringilla neque. venenatis mattis amet, luctus