Stressmessung – VNS Analyse

(Vegetatives Nervensystem Analyse)

Was ist das vegetative Nervensystem?

Die VNS ist die oberste Schaltzentrale im Körper und stellt dort die Weichen für die Steuerung und Regelung der Organe- und Organsysteme. Das VNS reguliert sämtliche Vitalfunktionen (z.B. Herz-Kreislauf, Atmung, Blutdruck, Immunsystem usw.) Das VNS ist vergleichbar mit der Heizzentrale, die die Funktion der Heizkörper steuert und reguliert. Ein unerkannter Defekt in der Steuerzentrale führt zwangsläufig zu Funktionsstörungen, welche in unserem Fall mit organischen Erkrankungen gleichzusetzten wären.

Was sind die Hauptaufgaben der beiden Nerven des VNS?

Der Sympatikus, auch Stressnerv oder Spannungsnerv genannt, ist für die Organregulation bei körperlicher Anstrengung zuständig. Dabei wird Energie verbraucht.
Der Vagus, auch Parasympatikus, Entspannungs- oder Ruhenerv genannt, ist für die Organregulationbei körperlicher Ruhe zuständig. Energie wird aufgebaut, regenerative Prozesse eingeleitet und Selbstheilungskräfte aktiviert.

Für wen kommt die Analyse in Frage?

  • Alle Patienten mit einer Regulationsstörung des vegetativen Nervensystems
  • Alle Schmerzpatienten
  • Jeder, der an einer chronischen Erkrankung leidet
  • Jeder, der viel Stress hat und schädlichen Stressauswirkungen vorbeugen möchte
  • Jeder, der seiner Gesundheit etwas Gutes tun möchte

Wie wird diese Analyse durchgeführt?

Die VNS Analyse ist eine weltweit anerkannte Methode, die schmerz- und nebenwirkungsfrei innerhalb von ca. 7 Minuten den Zustand des vegetativen Nervensystems sichtbar zu machen. Der Patient ruht sich vor der Messung 10 Minuten aus, ähnlich wie beim Blutdruckmessen. Das Messgerät wird mit einem Brustgurt fixiert. Während der Messung sitzt / liegt der Patient und bewegt sich bestenfalls nicht viel. Der Patient wird während der Messung alleine gelassen.

Bei Fragen steht Ihnen das Praxisteam gerne zur Verfügung.

Termin online buchenDoctolib

Free WordPress Themes, Free Android Games
at dictum dolor. eget sed Phasellus